Quiz: Spritzen ins Kniegelenk gegen Gonarthrose – was ist sinnvoll und kennen Sie die Risiken? 

James Monroe Laborde

Interessenkonflikte

18. August 2022

Die häufigsten Nebenwirkungen einer Injektion in das Kniegelenk sind Schmerzen und Blutungen an der Injektionsstelle. Manche Betroffenen beklagen eine Verschlimmerung der Symptome, der sich dann eine Linderung der Schmerzen innerhalb der ersten 48 Stunden anschließt.

Die septische Arthritis ist eine seltene Komplikation der intraartikulären Injektion. Sie wird meistens durch Staphylococcus aureus ausgelöst. Zu den Risikofaktoren zählen frühere Gelenkeingriffe, eine Immunsuppression und der Diabetes.

Sehnenrisse und Nervenschäden kommen zwar als Komplikationen von intraartikulären Injektionen vor, sind am Knie jedoch ungewöhnlich.

wird bearbeitet....