Quiz: Wie gut kennen Sie sich bei der Therapie der Multiplen Sklerose aus? Testen Sie Ihr Wissen!

Michelle H. Cameron

Interessenkonflikte

22. Juni 2022

Auch wenn DMTs nicht auf die Symptome der MS abzielen, verbessert sich unter Fampridin per os mit verzögerter Wirkstofffreisetzung das Gehen. Dies erkennt man an einer Steigerung der Gehgeschwindigkeit, sodass Fampridin für diese Indikation bei MS-Patienten zugelassen ist.

Kognitive Störungen sind ein großes Problem, das die Lebensqualität, familiäre und soziale Beziehungen und die Erwerbsarbeit stark beeinträchtigen kann. Derartige Störungen können das Gedächtnis, die Auffassungsgabe, das Problemlösungsvermögen und die Sprache beeinträchtigen.

Zur Behandlung gehört die unterstützende Therapie durch Fachkräfte aus Logopädie und/oder Ergotherapie. Darüber hinaus kann auch eine Depression zu kognitiven Störungen beitragen und sollte behandelt werden, wenn sie diagnostiziert wird.

Für eine eindeutige Besserung der kognitiven Störungen bei einer MS durch eine medikamentöse Behandlung fehlen die Evidenzen. Eine multizentrische randomisierte klinische Studie an MS-Patienten mit Gedächtnisstörungen ergab etwa, dass Donepezil die Gedächtnisleistung nicht besser als Placebo verbessert.

Zur Pharmakotherapie einer depressiven Symptomatik bei MS-Patienten sind SSRI Mittel der 1. Wahl. Zu den Behandlungsoptionen der 2. Wahl gehören die trizyklischen Antidepressiva.

Die medikamentöse Behandlung einer Spastik im Rahmen der MS erfolgt mit Baclofen, das sich besonders gegen Beugespasmen und begleitende Schmerzen, Klonus und Muskelsteifheit bei Patienten mit MS und reversibler Spastizität bewährt hat.

Baclofen ist in den meisten Fällen wirksam, kostengünstig und lässt sich leicht von 10 mg/d auf 140 mg/d in mehreren Dosen titrieren. Unerwünschte Wirkungen sind Müdigkeit und Schwäche.

Dantrolen-Natrium wirkt direkt auf die Skelettmuskulatur und verringert auf diesem Weg die Spastik bei MS-Patienten. Wegen seiner hepatotoxischen Wirkung bei höherer Dosierung und verschiedenen Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen wird es seltener als Baclofen eingesetzt.

wird bearbeitet....