Dieser 60-jährige multimorbide Patient leidet an Brustschmerzen nach einer Infektion – Ihr Verdacht? 

Abhimanyu Beri, Fadi Abu-Yasin

Interessenkonflikte

12. Mai 2022

Ein 60-jähriger Mann mit Diabetes mellitus und Bluthochdruck in der Vorgeschichte erscheint wegen retrosternaler Brustschmerzen, die seit einem Tag bestünden, in der Notaufnahme. Die Schmerzen hätten während einer Ruhephase eingesetzt und in den anschließenden Stunden zugenommen.

Er beschreibt seine Beschwerden als stechende, mittelstarke Schmerzen, welche in die rechte Schulter und in den Nacken ausstrahlen würden. Der Schmerz verschlimmere sich im Liegen und bei tiefen Atemzügen, ließe jedoch beim Vornüberbeugen nach. Atemnot oder Herzklopfen verspüre er nicht.

Neben der Hypertonie und dem Diabetes sind bei dem Patienten auch eine Hypercholesterinämie und ein Adenokarzinom der Prostata bekannt. Am Tag vor dem Einsetzen der Symptome wurde zudem bei einem Hausarztbesuch eine Rippenknorpelentzündung (Costochondritis) diagnostiziert.

In der weiteren Anamnese kam das Gespräch auf einen kürzlich durchlebten Atemwegsinfekt, der etwa 2 Wochen zuvor abgeklungen sei. An Medikamenten nehme er regelmäßig Enalapril, Hydrochlorothiazid, Metformin und ein Statin ein. Seit 20 Jahren rauche er eine Packung Zigaretten pro Tag. In der Familienanamnese des Patienten fällt eine koronare Herzkrankheit (KHK) auf, die 2 seiner Brüder bereits in jungen Jahren entwickelt hätten.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....