Quiz: Herzinsuffizienz rechtzeitig erkennen und optimal managen – kennen Sie sich aus?

Yasmine S. Ali

Interessenkonflikte

10. Mai 2021

Vor allem die rechtsseitige Herzinsuffizienz kann sich klinisch mit abdominalen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, rechtsseitigen Bauchschmerzen und Appetitlosigkeit darstellen. Obstipation kommt ebenfalls häufig vor. Infolge der schlechten Durchblutung verlangsamt sich sekundär die Darmpassage. Darüber hinaus kann es bei Patienten mit einem schweren kardiogenen Schock zu Symptomen kommen, die eine Darmobstruktion imitieren. Bei einer fortgeschrittenen Herzinsuffizienz ist auch ein Ikterus möglich.

Herzinsuffizienz-Patienten haben häufig ein Nierenversagen, was nachweislich die Morbidität und Mortalität erhöht. Ein effektives Management einer chronischen Nierenerkrankung ist daher wichtig, um die Prognose der Herzinsuffizienz zu verbessern.

Patienten mit einem nicht kardiogenen Lungenödem können Symptome ähnlich denen eines kardiogenen Lungenödems aufweisen, jedoch fehlen bei diesen oft der S3-Galopp und die Jugularvenenstauung.

Bei älteren Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz können Kopfschmerzen und Verwirrtheit auftreten, insbesondere wenn bereits eine zerebrovaskuläre Atherosklerose vorliegt. Zusätzliche häufige Beschwerden und Symptome bei fortgeschrittener Herzinsuffizienz in dieser Bevölkerungsgruppe sind die oben auf Seite 3 genannten Symptome von Gedächtnisschwäche bis Psychosen.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....