Quiz: Diagnostik der Alzheimer-Krankheit: Welches Verfahren macht Sinn – und worauf sollte man besser verzichten?

Jasvinder P. Chawla

Interessenkonflikte

22. März 2021

Das primäre Ziel der vom National Institute of Neurological Disorders und der Alzheimer's Association aufgestellten Diagnosekriterien ist es vorrangig, die Forschung zu verbessern. Aber: Für Ärzte ohne die Möglichkeit von Liquoruntersuchung oder ohne moderne Bildgebung haben die beiden Institutionen auch klinische Diagnosekriterien für leichte kognitive Beeinträchtigung aufgeführt. Diese Kriterien sind dann primär klinisch orientiert. Biomarker spielen eine nachrangige Rolle.

    Dieser Artikel wurde von dem Arzt und Autor Markus Vieten aus www.medscape.com übersetzt und adaptiert.
     

    Kommentar

    3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
    Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

    wird bearbeitet....