Fall: 28-jähriger Fitnessfreak hat immer wieder Herzklopfen, zittert und ist verwirrt – woher kommt´s?

Ricardo Correa, Sri Harsha Tella

Interessenkonflikte

15. März 2021

Körperliche und apparative Untersuchungen

Bei der körperlichen Untersuchung hatte der Patient die folgenden Vitalparameter: Blutdruck 110/70 mmHg, Puls 65/min, Atemfrequenz 16/min, Gewicht 70 kg, BMI 22. Er hatte einen gut gebauten, muskulösen Körper. Sein Verhalten war ruhig und kooperativ.

Bei der Untersuchung des Halses war die Schilddrüse palpatorisch normal groß ohne tastbare Knoten. Vergrößerte Lymphknoten waren auch nicht zu finden. Die Untersuchungsergebnisse von Herz und Lunge waren unauffällig. Das Abdomen war weich und ohne Resistenzen oder druckschmerzhafte Stellen. Die neurologischen Untersuchungsbefunde waren unauffällig. Die Untersuchung der Genitalien ergab ein Hodenvolumen von je 25 ml ohne tastbare Massen bei einem normal entwickelten Penis.

Zufällig konnte während seiner Untersuchung eine typische Episode mit Herzklopfen, Zittern, Schwäche und Verwirrung registriert werden. Sein Blutzuckerspiegel lag währenddessen bei 88 mg/dl.

Ihm wurden ein Glas Orangensaft und einige Cracker gereicht, worauf seine Symptome wieder verschwanden. Es wurde ein Fastentest vorgeschlagen. Dazu wurde dem Patienten ein Blutzuckermessgerät mitgegeben, damit er seinen Blutzuckerwert zusammen mit dem Datum und der Uhrzeit des Auftretens solcher Episoden aufzuzeichnen konnte.

Bei der Bestimmung der Laborwerte gab es folgende Ergebnisse:

  • Leukozyten: 7.000 Zellen/µl

  • Hb: 16,8 g/dl

  • Hkt: 49,5%

  • Thrombozyten: 200.000 Zellen/µl

  • Glucose: 75 mg/dl

  • Kreatinin: 1 mg/dl (normal 0,9–1,3 mg/dl)

  • Gesamtcholesterin: 250 mg/dl

  • Triglyceride: 150 mg/dl

  • LDL: 180 mg/dl

  • HDL: 45 mg/dl

  • Elektrolyte: normal

  • Leberwerte: normal

  • TSH: 1,4 mU/l (normal 0,4–4 mU/l)

  • T4: 1 µg/dl

  • Cortisol (8 Uhr morgens): 12 µg/dl

  • IGF-1 (insulinartiger Wachstumsfaktor 1, Somatomedin C): 190 ng/ml

  • Metanephrin im Urin: normal

  • Gesamttestosteron (8 Uhr morgens): 700 ng/dl

  • FSH (follikelstimulierendes Hormon): 4,3 IU/l

  • LH (luteinisierendes Hormon): 3,6 IU/l

Die Überprüfung seiner Blutzuckerprotokolle über ein paar Wochen ergab einen Blutzuckerbereich von 77 bis 130 mg/dl, einschließlich Nüchternmessungen und Messungen nach einer Mahlzeit. Der Patient berichtete von 6 bis 10 der bekannten Episoden täglich. Seinen Blutzuckerspiegel hatte er demnach auch mindestens 4- oder 5-mal täglich über Kapillarblut im Finger kontrolliert.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....