Quiz: Vorsicht, Missbrauch und schädliche Wechselwirkungen – wissen Sie, was man bei Benzodiazepin-Verordnungen beachten sollte?

Mary L. Windle

Interessenkonflikte

8. März 2021

Die Zahl der Benzodiazepin-Verordnungen hat in der vergangenen Dekade stark zugenommen. Die Wirkstoffklasse wird u.a. häufig zur Behandlung von Angstzuständen, Schlafstörungen, Anfallsleiden und im Alkoholentzug eingesetzt. Viele Patienten nehmen die Medikamente oft nicht nach Vorschrift ein und/oder kombinieren sie mit anderen Präparaten oder Substanzen. Die alleinige orale Benzodiazepin-Überdosierung ohne gleichzeitige Einnahme anderer Substanzen führt dagegen nur selten zu einer signifikanten Morbidität oder Mortalität.

Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat kürzlich eine Aktualisierung der Warnhinweise für Benzodiazepine gefordert, um den Risiken von Missbrauch, Fehlanwendung, Sucht, körperlicher Abhängigkeit und Entzugserscheinungen stärker Rechnung zu tragen.

Sind Sie mit den wichtigsten Fakten zu Verordnung, Missbrauch und Absetzen dieser wirkungsstarken Substanzen vertraut? Testen Sie Ihr Wissen mit diesem kurzen Quiz.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....