Fall: Heimtückischer Husten und Rückenschmerzen – diese 63-Jährige sollten Sie sich genauer ansehen

Winston W. Tan, Matthew Tan

Interessenkonflikte

25. Januar 2021

Therapie

Das Standardvorgehen bei einem NSCLC im Stadium I und II ist die chirurgische Resektion. Im Stadium IIIa ist eine Chemotherapie indiziert oder bei bestimmten Patienten auch die chirurgische Resektion. Die Standardtherapie im Stadium IIIb sieht die Chemotherapie vor. Im Stadium IV ist eine Chemotherapie auf Cisplatinbasis oder die chirurgische Resektion erforderlich, wenn eine solitäre Metastase mit resezierbarem Primärtumor vorliegt [3,4,5].

Die Patientin unterzog sich der Resektion des Karzinoms. Aufgrund des Residuums und des Lymphknotenbefalls erhielt sie danach eine adjuvante Radiochemotherapie. Die chirurgische Resektion ist beim NSCLC im Frühstadium die First-line-Therapie [6].

Eine enge Überwachung von Krebspatienten sollte nach Therapieende der Standard sein. Diese Patientin hatte 6 Jahre nach der ersten Behandlung einen kontralateralen Hilustumor entwickelt. In einem solchen Fall muss festgestellt werden, ob es sich um ein Rezidiv oder um einen neuen Primärtumor handelt, wie es hier der Fall war. Es handelte sich diesmal um ein kleinzelliges Lungenkarzinom. Bei einem neuen Tumor muss immer eine Biopsie durchgeführt werden, da es sich eben um einen völlig anderen Krebs handeln könnte.

Überlebenszeit

Ungefähr 60% bis 70 % der Patienten mit kleinzelligem Lungenkarzinom weisen zum Zeitpunkt der Vorstellung bereits eine klinisch disseminierte oder ausgedehnte Erkrankung auf, die dann unheilbar ist. Bei einer kombinierten Chemotherapie sprechen 20% der Betroffenen vollständig auf die Behandlung an und erlangen damit eine durchschnittliche Überlebenszeit von über 7 Monaten. Nach 5 Jahren leben dann allerdings nur noch 2%.

Bei Patienten mit einem noch begrenzten Krankheitsbild wird durch eine Kombination aus Chemo- und Strahlentherapie des Brustkorbs eine vollständige Ansprechrate von 80% mit einer Überlebenszeit von 17 Monaten erreicht. Nach 5 Jahren leben dabei noch 12% bis 15% [1].

Nachsorge

Das National Comprehensive Cancer Network (NCCN) der USA empfiehlt zum Monitoring von Patienten mit NSCLC:

  • Anamnese und körperliche Untersuchung sowie ein Thorax-CT mit oder ohne Kontrastmittel alle 6 bis 12 Monate für 2 Jahre; danach Anamnese und körperliche Untersuchung und Thorax-CT ohne Kontrastmittel im Jahresrhythmus

  • Beurteilung des Raucherstatus bei jedem Besuch; ggf. Beratung und Empfehlung zur Raucherentwöhnung.

Empfehlungen für eine langfristige Nachsorge sind:

  • Impfungen: jährliche Grippeimpfung, Pneumokokken-Impfung mit ggf. Nachimpfung, Herpes-Zoster-Impfung

  • Beratung zu Gesundheitsförderung und Lebensstil (z.B. regelmäßige körperliche Aktivität, gesunde Ernährung)

  • regelmäßige Kontrolluntersuchungen.

Merkliste

Hier eine kleine Liste mit wichtigen Punkten, die rund um diese Krankheitsbilder nicht vergessen werden sollten:

  • Wenn ein Husten trotz Behandlung bestehen bleibt, sollte man weitere diagnostische Tests zum Ausschluss eines Lungentumors durchführen.

  • Auch Nichtraucher können an Lungenkrebs erkranken.

  • Neurologische Symptome bei Patienten mit einem Lungenkarzinom müssen nicht automatisch durch Hirnmetastasen verursacht werden, wenngleich sie ausgeschlossen werden müssen.

  • Bei einem neuerlich auftretenden Tumor sollte eine weitere Biopsie durchgeführt werden. Dies gilt besonders, wenn der zeitliche Abstand zur ersten Tumorerkrankung mehrere Jahre beträgt. Ein von einem Krebs geheilter Patient kann eine neue Krebserkrankung entwickeln.

Verschiedene Faktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass ein primärer Krebs zu einem sekundären Krebs führt. Das lässt sich besonders bei Karzinomen der Atemwege mitunter feststellen. Bei Rauchern gilt dies vor allem für die Bereiche Kopf, Hals, Rachen, Kehlkopf, Speiseröhre und Zunge. Da das körpereigene Immunsystem anfällig für die Entwicklung des ersten Krebses ist, besteht möglicherweise auch eine höhere Anfälligkeit für die Entwicklung eines 2. Tumors.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....