Aktuelle Studienlage: 11 FAQs zur Corona-Impfung – damit Sie Ihre Patienten nach dem neuesten Stand beraten können

Michael van den Heuvel

Interessenkonflikte

17. Februar 2021

 

Bislang hat die Europäische Arzneimittelagentur EMA 3 COVID-19-Vakzine zugelassen:

  • Comirnaty® (BNT162b2), eine mRNA-Vakzine von BioNTech/Pfizer für Personen ab 16 Jahren. Die Wirksamkeit liegt bei 95%.

  • mRNA-1273 von Moderna für Impfwillige ab 18 Jahren. Als Wirksamkeit werden 94,1% genannt.

  • ChAdOx1 nCoV-19 (AZD1222) von AstraZeneca mit EMA-Zulassung für Personen ab 18 Jahren und mit einer Effektivität von 59,5%. Die STIKO selbst schränkt die Anwendung auf Personen zwischen 18 bis 64 Jahren ein – aufgrund fehlender Daten.

Eine Zulassung für einen 4. Impfstoff wurde beantragt:

  • Am 16. Februar 2021 hat die US-Firma Johnson & Johnson ihren Zulassungsantrag bei der EMA eingereicht. Bei ihrem Impfstoff werden mit Adenoviren Erbinformationen für das Corona-Spike-Protein in Körperzellen eingeschleust, um so eine Immunantwort gegen SARS-CoV-2 zu triggern. Der Vorteil: Eine einmalige Dosis reicht aus.

Weitere Impfstoffe befinden sich bei der EMA in einer fortlaufenden Überprüfung (Rolling Review):

  • Momentan werden Daten zu NVX-CoV2373 von Novavax ausgewertet. Es handelt sich um einen Totimpfstoff mit gentechnisch hergestelltem Virusantigen.

Zu Sputnik V, dem bereits in Russland zugelassenen Impfstoff, hat die EMA noch keinen Antrag auf fortlaufende Überprüfung bekommen, wie sie explizit betont

Stand: 16. Februar 2021

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....