Fall: Thoraxschmerzen und Atemnot nach einer Laparatomie – bei diesem 33-Jährigen sollten Sie keine Zeit verlieren

Jason Chang, Linda Chun

Interessenkonflikte

2. November 2020

Hintergrund

Ein 33-jähriger Mann stellt sich in der Notaufnahme vor und klagt über Übelkeit und Erbrechen. Man erfährt, dass er sich vor 4 Jahren nach einem Autounfall einer explorativen Laparotomie mit Dünndarmteilresektion unterziehen musste. Die Untersuchung weist jetzt auf einen massiven Dünndarmverschluss hin, sodass er wieder laparotomiert wird, wobei man eine Adhäsiolyse durchführt. Der Patient übersteht den Eingriff gut und wird im Anschluss postoperativ auf die Station verbracht.

Am 1. postoperativen Tag wird er extubiert. Auch die Magensonde wird entfernt und er erhält 3-mal täglich 5000 U Heparin. Am 2. postoperativen Tag bekommt er wieder flüssige Kost, und mithilfe der Pflege wird er langsam wieder mobil. Am 3. postoperativen Tag beginnt der Patient, über Brustschmerzen und Kurzatmigkeit zu klagen.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....