Fall: Vorsicht Fehldiagnose – bei diesem fiebernden Kleinkind stimmt was nicht mit dem Immunsystem. Ein Notfall?

Sarah Taber, MD

Interessenkonflikte

19. März 2020

Hintergrund

Ein 3-jähriger Junge ohne signifikante Vorgeschichte wurde von den Eltern in die Notaufnahme gebracht. Es bestand offenbar seit anderthalb Wochen ein nächtliches Fieber. Die Halslymphknoten waren geschwollen, und intermittierend zeigte sich ein fleckiges Erythem (s. Abb.).

Die Eltern erklärten weiter, dass ihr Sohn über Schmerzen in Knien, Knöcheln und Hüften beider Seiten klagte. Vor dem Auftreten des Fiebers war er gesund gewesen. Weitere Symptome wie Bindehautentzündung, Veränderungen der Mundschleimhaut, Schwellung der Hände oder Füße, Rhinorrhoe, Husten, Atemnot, Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall lagen nach Angaben der Eltern nicht vor.

Er hatte keinen Kontakt zu kranken Personen und in der jüngeren Vergangenheit waren keine Auslandsreisen unternommen worden. Die Familie besaß keine Haustiere. Das Kind hatte einen älteren Bruder, der gesund war. Nach Angaben der Eltern ist die medizinische Vorgeschichte der Familie frei von nennenswerten Erkrankungen.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....