Quiz: Ist das wirklich alles Psoriasis – wie gut kennen Sie sich aus bei Auslösern, Tests und neuen Therapien?

Dirk M Elston, MD, William James, MD

Interessenkonflikte

16. August 2019

Die Blepharitis ist die häufigste okulare Manifestationsform der Psoriasis. Es können sich ein Erythem mit Ödem und psoriatische Plaques mit nachfolgender Madarose, narbigem Ektropion und einer Trichiasis bis hin zum Verlust des Augenlides ausbilden.

Die chronische unspezifische Konjunktivitis ist recht verbreitet. Gewöhnlich sind die Lidränder mitbeteiligt. Psoriatische Plaques können vom Lid auf die Konjunktiven übergreifen. Eine chronische Konjunktivitis kann zu einem Symblepharon, zu einer Keratokonjunktivitis sicca und zu einer Trichiasis führen. Manchmal sieht man auch eine noduläre Episkleritis mit Randläsionen, die an allergene Bläschen an der Augenbindehaut erinnern (Phlyktäne).

Eine korneale Schädigung ist bei der Psoriasis eher selten. Meist ist sie die Folge von Komplikationen an den Lidern oder an den Konjunktiven, wie etwa Trockenheit, Trichiasis oder unzureichender Lidschluss.

Am häufigsten ist eine Keratitis punctata. Dabei kommt es zu epithelialen Verdickungen, rezidivierenden Erosionen, Gefäßeinsprossung, Ulzerationen und Vernarbungen. Die Vaskularisation bleibt eher an der Oberfläche, peripher und interpalpebral oder inferior. In seltenen Fällen kann es auch ohne Trichiasis und unvollständigen Lidschluss zu einer peripheren Infiltration mit Einschmelzungen kommen.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....