Quiz: Harmloser Kollaps oder lebensgefährliche Synkope – kennen Sie die Unterschiede, damit Sie richtig reagieren?

Yasmine S. Ali, MD, MSCI

Interessenkonflikte

22. Februar 2019

Als Synkope gilt ein vorübergehender, selbst begrenzender Bewusstseinsverlust, der mit einem Verlust der Haltungskontrolle einhergeht und spontan reversibel ist. Diese Definition schließt Anfälle, Koma, Schock oder andere Zustände mit einem veränderten Bewusstsein aus.

Synkopen sind weit verbreitet und der Grund für jährlich etwa 1 bis 3% der Besuche in einer Notaufnahme und bis zu 6% der Krankenhauseinweisungen. Bis zu 50% der Bevölkerung erleben mindestens einmal im Leben eine Synkope. Obwohl die meisten Ursachen harmlos sind, kann eine Synkope  für eine kleine Patientengruppe ein lebensbedrohliches Ereignis darstellen.

Sind Sie mit den wichtigsten Aspekten dieses recht häufigen Ereignisses vertraut und kennen Sie die neuesten Leitlinien, die dazu dienen sollen, das individuelle Risiko des Patienten richtig einzuordnen? Testen Sie Ihr Wissen mit diesem kurzen Quiz.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....