Quiz: Die Grippe-Welle kommt! Überraschende Details zu Symptomen, Tests und Medikamenten. Machen Sie den Influenza-Check …

Dr. Michael Stuart Bronze

Interessenkonflikte

10. Januar 2019

In der nördlichen Hemisphäre sollten alle Personen ab einem Alter von 6 Monaten jährlich, wenn möglich bis Ende Oktober, einen Grippeimpfstoff erhalten. Der Influenza-Impfstoff bietet einen angemessenen Schutz vor den darin enthaltenen Stämmen. Die Impfung wird 10 bis 14 Tage nach der Verabreichung wirksam.

Die durchschnittliche Impfquote in Deutschland liegt bei 34,8% (aktuellste Zahlen Grippesaison 2016/17) und ist somit als Maßnahme zur Influenzaprävention deutlich ausbaufähig.

Personen mit einer bekannten Hühnereiweiß-Allergie, die nach entsprechender Exposition nur eine Urtikaria entwickelt haben, sollten mit einem inaktivierten oder einem rekombinanten tri- oder tetravalenten Grippeimpfstoff geimpft werden. Ein solcher wird auch bei Personen ab 18 Jahren ohne andere Kontraindikationen verwendet.

Laut RKI haben schwangere Frauen ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe einer Influenza. Der Grund dafür sind wahrscheinlich schwangerschaftsbedingte Veränderungen der Physiologie und des Immunsystems. Daher ist eine Impfung, vor allem wenn aufgrund einer Grunderkrankung weitere Indikationen dafür bestehen, unabhängig vom Stadium der Schwangerschaft angebracht. Der Totimpfstoff ist generell unbedenklich.

Um jedoch zu verhindern, dass die im 1. Trimenon häufigen Spontanaborte fälschlicherweise der Impfung zugerechnet werden, woraus eine psychische Belastung entstehen könnte, sollte die Impfung, wenn möglich, erst im 2. Trimenon erfolgen. Alle Sicherheitsstudien belegen die Unbedenklichkeit sowohl für die Schwangere als auch für das Ungeborene, den Geburtsverlauf und die kindliche Entwicklung. Neugeborene profitieren auch beim Grippeschutz noch einige Monate von den plazentar übertragenen Antikörpern.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....