Quiz: Auf ein gesundes 2019! Mit welchen Lösungsvorschlägen können Sie Ihren Patienten helfen, Ihre guten Vorsätze umzusetzen?

Dr. George D. Harris

Interessenkonflikte

31. Dezember 2018

Personen, die krankhaft fettleibig sind, sollten bei orthopädischen Belastungen vorsichtig sein. Sie können mit Übungen, die nicht belasten, beginnen. Dazu zählen Schwimmen, Wassergymnastik, Bodenübungen. Auch sollten sie intensive aerobe Aktivitäten vermeiden. Die Trainingsdauer und -frequenz (Einheiten pro Woche) sollten so gewählt werden, wie der Patient sie toleriert. Das Training sollte auch vor den Mahlzeiten erfolgen, um besser die Fette zu mobilisieren (Lipolyse), was besonders für das Training vor dem Frühstück gilt.

Für ältere Menschen verbessert ein Widerstandstraining (Krafttraining) die Flexibilität und die Lebensqualität. Es ist sowohl sicher als auch vorteilhaft. Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden in der Regel dazu angehalten, auf schweres Heben und kraftvolle isometrische Übungen zu verzichten. Ein dynamisches Krafttraining mittlerer Intensität können diese mit geringem Risiko bedenkenlos ausführen.  

Personen mit Lungen-Erkrankungen sollten sich nur gering und kurz belasten und lieber häufige Einheiten absolvieren, statt längere Trainingseinheiten. Eventuell wird eine zusätzliche Sauerstoffgabe notwendig.

Bei Diabetikern sollte der Blutzucker überwacht werden, da es bei diesen Patienten während und nach dem Training zur Hypo- oder auch zur Hyperglykämie kommen kann. Zu empfehlen ist eine Mahlzeit in einem zeitlichen Abstand von 1 bis 3 Stunden vor dem Sport, die Insulingabe mindestens 1 Stunde vor dem Sport und bei einem Blutzucker-Spiegel > 250 mg/dl die Kontrolle von Ketonkörpern im Urin. Während des Trainings sollte alle 30 Minuten eine kalorische Energiezufuhr gewährleistet sein und für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr gesorgt werden. Nach dem Training sollte der Glukose-Spiegel überwacht werden. Die Kalorienzufuhr wird für 12 bis 24 Stunden nach der Aktivität erhöht. Für die Phase nach dem Training stellt man sich auf eine Hypoglykämie ein und passt die Insulin-Dosierung entsprechend an.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....