Quiz: Rausholen oder ruhen lassen? Testen Sie Ihr Wissen zu Gallensteinen – Symptome, Diagnostik, Therapie und Komplikationen

Dr. Jamie Shalkow, Dr. Daniel Margain

Interessenkonflikte

23. August 2018

Erkennt man in der Sonografie eine Dilatation des Ductus choledochus, ist dies ein indirekter Hinweis auf seine Obstruktion. Eine Choledochus-Dilatation wird mit einer Sicherheit von bis zu 90% identifiziert. Dieser Befund kann jedoch fehlen, wenn die Obstruktion erst kürzlich eingetreten ist. Der Erfolg von Ultraschall-Befunden als Prädiktor für Choledochus-Steine liegt bestenfalls bei 15 bis 20%.

Allgemein anerkannte Befunde aus der Bildgebung bei einer akuten Cholezystitis sind:

  • die Verdickung der Gallenblasenwand (≥ 4 mm)

  • die Vergrößerung der Gallenblase (Längsachse ≥ 8 cm, kurze Achse ≥ 4 cm)

  • der Nachweis von Gallensteinen oder Konkrement

  • Flüssigkeitsansammlungen und/oder Schallschatten im die Gallenblase umgebenden Fettgewebe

Eine akute Cholezystitis ist mit einer polymorph-kernigen Leukozytose assoziiert. Bis zu ein Drittel der Cholezystitis-Patienten entwickelt jedoch keine Leukozytose.

Obwohl das CT bei Gallenkoliken nicht das bildgebende Verfahren der ersten Wahl ist, kann es bei diagnostischen Schwierigkeiten oder zur weiteren Spezifizierung von Komplikationen der Gallenblasen-Erkrankung eingesetzt werden. Es hilft vor allem beim Nachweis intrahepatischer Steine oder einer rezidivierenden pyogenen Cholangitis.

Aufgrund der Kosten bleibt die MRT in der Regel Fällen vorbehalten, in denen eine Choledocholithiasis vermutet wird. Die Leitlinien empfehlen die MRT als sekundäre Bildgebung, wenn die Sonografie keine eindeutige Diagnose einer akuten Cholezystitis oder von Gallensteinen erlaubt.

Die hepatobiliäre Funktionsszintigrafie mit 99mTc-HIDA ist gelegentlich in der Differenzialdiagnose akuter Bauchschmerzen hilfreich. Die Szintigrafie kann bei einer nicht obstruktiven Cholelithiasis und anderen Pathologien nur wenig Informationen liefern, doch eignet sie sich durchaus zur Diagnose einer Obstruktion des Ductus cysticus.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....