Online-Tagebuch für Krebspatienten – bessere Arzt-Patienten-Kommunikation und Hoffnung auf Überlebensvorteile

Dr. Klaus Fleck

Interessenkonflikte

27. März 2018

Berlin – Ein innovatives Online-System für die Onkologie, bei dem Chemotherapie-Patienten webbasiert – via PC, Tablet oder Smartphone-App – regelmäßig über ihren gesundheitlichen Zustand berichten, verspricht Vorteile für Patienten und ihre Behandler.„Studien haben gezeigt, dass sich im Rahmen eines solchen Systems das Gesamtüberleben der Patienten verlängert und relevante Endpunkte wie Lebensqualität deutlich verbessern“, sagte Prof. Dr. Timo Schinköthe von der Firma Cankado Service GmbH bei einer Presseveranstaltung auf dem 33. Deutschen Krebskongress (DKK) in Berlin [1].

Studie zeigt Überlebensvorteil und mehr Lebensqualität

In die Entwicklung des Cankado-Systems flossen u.a. die Erkenntnisse einer US-Studie ein, in der die internetbasierte Begleitung von Krebspatienten untersucht worden war, die aufgrund von Metastasen eine ambulante Chemotherapie erhielten (wie Medscape berichtete ). Das Ergebnis: Diejenigen der insgesamt 766 Patienten, bei denen die patienteneigene Wahrnehmung elektronisch erfasst worden war, hatten gegenüber denen ohne eine solche Dokumentation im Durchschnitt einen Überlebensvorteil von 5 Monaten. Eine beim gleichen Patientenkollektiv vorgenommene Datenanalyse zur Lebensqualität hatte zuvor ergeben, dass es mittels Symptom-Monitoring gelang, krankheits- bzw. therapiebedingte Verschlechterungen der Lebensqualität deutlich zu verzögern.

 
Studien haben gezeigt, dass sich im Rahmen eines solchen Systems das Gesamtüberleben der Patienten verlängert und relevante Endpunkte wie Lebensqualität deutlich verbessern. Prof. Dr. Timo Schinköthe
 

In dem speziell auch für ältere Menschen entwickelten digitalen Tagebuch dokumentieren die Patienten ihr tägliches Befinden, auftretende Symptome, eingenommene Medikamente und andere therapierelevante Parameter. Vom jeweils verwendeten internetfähigen Gerät (PC, Tablet oder Smartphone) werden die Daten über einen Server an den behandelnden Arzt oder zuständiges Assistenzpersonal übermittelt.

Schinköthe zufolge geschieht dies unter Gewährleistung eines hohen Maßes an Datenschutz und Datensicherheit. Zudem könne der Patient entscheiden, welche Informationen von welchen Ärzten einsehbar sind, ebenso könne er Daten selbst löschen. Der Arzt erhalte zeitnah für den Therapieverlauf wichtige Daten und könne diese sehr einfach auch zum nächsten Arzt-Patienten-Gespräch abrufen und nutzen.

Dynamische Erfassung des Gesundheitszustands

Die Patienten ordnen ihren jeweiligen Gesundheitszustand auf einer Skala von 0 bis 100 ein und können Veränderungen desselben nachverfolgen. Registriert das System eine Verschlechterung des Befindens, startet das System automatisch einen Fragebogen, der gezielt Beschwerden abfragt.

Werden hier therapierelevante Beschwerden angegeben, erhält der Patient ein Feedback mit entsprechenden Verhaltensempfehlungen (z.B. „Klären Sie Folgendes beim nächsten Besuch mit Ihrem behandelnden Arzt ab: …“).

„Weil die für Patienten und Behandler relevanten Informationen je nach Art der Chemotherapie variieren können, lässt sich das System individuell bzw. therapiespezifisch anpassen“, erläuterte Schinköthe. Das als PRO-React (PRO steht für Patient Related Outcome) bezeichnete Online-System ist innerhalb der EU als aktives Medizinprodukt der Klasse I zugelassen.

 
Fast alle unsere Patienten – auch höheren Alters – schätzen dieses Online-Tagebuch. Dr. Petra Heinen
 

Mit der PreCycle-Studie wurde 2017 eine große multizentrische, randomisierte Studie gestartet, die den Nutzen des Cankado-eHealth-Systems über 6 Jahre hinweg an 80 Zentren in Deutschland bei rund 1.000 Brustkrebs-Patientinnen untersucht.

Über bereits mehrjährige – auch bei vorangegangenen Pilotprojekten u.a. mit Myelom-Patienten gesammeltn – Erfahrungen mit dem System berichtete die Onkologin Dr. Petra Heinen vom St.-Antonius-Hospital Eschweiler in einem Gespräch mit Medscape: „Fast alle unsere Patienten – auch höheren Alters – schätzen dieses Online-Tagebuch, vor allem weil es ihnen ein schnelles Feedback zu ihrem Befinden und eine Verlaufsbeobachtung desselben ermöglicht.“

Verbesserte Adhärenz vor allem bei oralen Chemotherapien

Ebenso verbessere das System die Adhärenz: „Ein Nutzen ist hier insbesondere bei der oralen, von den Patienten zu Hause durchgeführten Chemotherapie festzustellen. Denn mittels Online-Tagebuch kann das Gefühl einer größeren Therapiesicherheit entstehen, da auf angegebene Beschwerden umgehend vom System reagiert wird“, erläutert Heinen. Je nach Bedarf wird dabei der zeitnahe Besuch des behandelnden Arztes oder gar der Gang zur Notaufnahme empfohlen.

 
Die ärztliche Arbeit wird durch das System keinesfalls ersetzt, aber aufgrund der strukturierter einfließenden Patienteninformationen erleichtert. Dr. Petra Heinen
 

„Die ärztliche Arbeit“, so Heinen, „wird durch das System keinesfalls ersetzt, aber aufgrund der strukturierter einfließenden Patienteninformationen erleichtert. Durch die Online-Rückkopplung zu den Patienten gibt es von diesen weniger Anrufe und Rückfragen, trotzdem sind die Patienten gut angekoppelt und wir können bei Bedarf auf behandlungsbedürftige Beschwerden reagieren. Außer zum Symptom-Monitoring und -Management verwenden wir das System z.B. für die Auswertung von Fragebögen im Rahmen der Zertifizierung als onkologisches Zentrum.“

Gebührenfreie Nutzung

Die Nutzung des Systems ist für Patienten und Ärzte gebührenfrei. „Cankado finanziert sich aus klinischen Studien, Registerstudien und sogenannten Value Based Healthcare Solutions, die von Pharmaunternehmen finanziert bzw. gesponsert werden“, erklärte Schinköthe. Das System komme derzeit auf rund 300.000 Nutzeraktivitäten im Monat und werde bereits von mehr als 500 Ärzten – vorwiegend in Deutschland – genutzt.“ Wenn Patienten im Rahmen ihrer Chemotherapie der Mehrwert des Online-Tagebuchs vermittelt werde, habe dieses eine sehr hohe Akzeptanz.

 

REFERENZEN:

1. Deutscher Krebskongress (DKK), 21. bis 24. Februar 2018, Berlin

 

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....