Kurzes Quiz: 5 schwierige Fragen zu obstruktiver Schlafapnoe – wie gut kennen Sie sich zu Diagnose und Therapie aus?

Zab Mosenifar, MD

Interessenkonflikte

12. Juni 2017

Die medikamentöse Behandlung zählt nicht zu den ersten Behandlungsmaßnahmen. Es gibt aktuell keine klinisch hilfreichen Medikamente, abgesehen von bestimmten Fällen, in denen auch nach einer scheinbar erfolgreichen Behandlung eine exzessive Schläfrigkeit zurückbleibt.

Im Folgenden sind die effektiven Behandlungsformen aufsteigend nach dem Grad der Invasivität aufgelistet:

  • Allen Patienten sollte zunächst eine Therapie mit CPAP-Beatmung über die Nase angeboten werden.

  • In leichten bis mittleren OSA-Fällen, in denen eine CPAP-Therapie von den Patienten abgelehnt oder nicht toleriert wird, sollte dann zunächst eine BIPAP-Behandlung versucht werden (bilevel positiv airway pressure). Kommt diese auch nicht infrage, gilt der nächste Versuch der Oralmaske.

  • Die Oralmaske ist bei der leichten OSA die Erstlinientherapie, vor allem wenn die Patienten die nasale CPAP-Beatmung nicht tolerieren.

  • Alle Interventionen, die einer verbesserten Toleranz der CPAP-Beatmung dienen, sollten versucht werden, bevor die Behandlung als gescheitert gilt.

  • Patienten, bei denen die nicht invasiven Behandlungsversuche mit z.B. CPAP oder Oralmaske gescheitert sind, kann die chirurgische Option angeboten werden. Die Patienten sollten sich jedoch der Erfolgsaussichten eines solchen Eingriffs bewusst sein. Ihnen sollte auch deutlich gemacht werden, dass mehr als ein Eingriff erforderlich sein kann, um die OSA zu beseitigen, von denen manche auch sehr umfangreich sein können. Die Patienten sollten nur an Einrichtungen überwiesen werden, deren Personal mit derartigen chirurgischen Eingriffen vertraut ist.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....