Kurzes Quiz: 5 schwierige Fragen zu obstruktiver Schlafapnoe – wie gut kennen Sie sich zu Diagnose und Therapie aus?

Zab Mosenifar, MD

Interessenkonflikte

12. Juni 2017

Bei der OSA sind folgende Befunde in der Polysomnografie charakteristisch:

  • Apnoephasen treten während der Aktivität der Atemmuskulatur auf.

  • Apnoephasen gelten ab einer Dauer von 10 s als klinisch relevant.

  • Die Apnoephasen treten am ehesten in den REM-Phasen auf. Bei manchen Patienten finden sie sich ausschließlich in diesen Phasen.

  • Bei manchen Patienten kommt es zu Kombinationen aus Apnoe und Hypopnoe oder das eine oder andere tritt ausschließlich auf.

  • Auch gemischte Apnoeformen sind möglich.

  • Eine Schlafunterbrechung aufgrund von Arousals erfolgt am ehesten gegen Ende einer Apnoephase.

Die Standardlabortests sind in der OSA-Diagnostik gewöhnlich ohne Aussagekraft, sofern keine speziellen Indikationen vorliegen. Auch Lungenfunktionstests sind im Hinblick auf die Diagnose oder Therapie nicht angezeigt.

Gegenwärtig dient die Röntgendarstellung der oberen Atemwege vorwiegend Forschungszwecken, sodass eine routinemäßige röntgenologische Darstellung der oberen Atemwege nicht sinnvoll ist.

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....