Tiefe Hirnstimulation, Internet-Therapie und Cannabis-Derivate: Neue Behandlungen bei Tics und Tourette-Syndrom

Prof. Dr. Kirsten Müller-Vahl

Interessenkonflikte

15. Juni 2016

Prof. Dr. Kirsten Müller-Vahl berichtet auf dem Europäischen Neurologenkongress, welche klassischen Behandlungsoptionen beim Tourette-Syndrom und bei Tics in Erwägung gezogen werden sollten, und welche neuen Therapien erste vielversprechende Ergebnisse gezeigt haben.

This feature requires the newest version of Flash. You can download it here.

 

REFERENZEN:

1. Kongress der European Academy of Neurology (EAN), 28. bis 31. Mai 2016, Kopenhagen (Dänemark)

 

Kommentar

3090D553-9492-4563-8681-AD288FA52ACE
Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.

wird bearbeitet....