Krebs bei Migranten: So gelingt die multikulturelle Psychoonkologie

Prof. Dr. Yesim Erim | 25. Februar 2014

Autoren und Interessenskonflikte

Migranten haben bei Krebs besondere Bedürfnisse: Prof. Dr. Yesim Erim erläutert auf dem Deutschen Krebskongress, worauf Ärzte achten sollten.

Referenzen

Referenzen

  1. 31. Deutscher Krebskongress, 19. bis 22. Februar 2014, Berlin
    http://www.dkk2014.de
    Symposium „Psychosoziale Versorgung von Migranten“ am 21. Februar 2014<
    http://www.dkk2014.de/files/dkk2014/content/downloads/Abstractband.pdf
  2. Psychotherapie auf Türkisch: GTP – Gesellschaft für türkischsprachige Psychotherapie und psychosoziale Beratung e.V.
    http://www.aktpt-online.de/

Autoren und Interessenskonflikte

Es präsentiert:

Prof. Dr. Yesim Erim / Leiterin der Psychosomatischen und Psychotherapeutischen Abteilung am Universitätsklinikum Erlangen

Es liegen keine Erklärungen zu Interessenkonflikten vor.

Das Interview wurde am 21.02.2014 auf dem Deutschen Krebskongress von Heike Dierbach gefilmt..

Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.