Tumor im Magen-Darm-Trakt – aber welcher?

Oscar M. Crespin, MD | 24. Februar 2014

Autoren und Interessenkonflikte

Antwort: D. Keine Symptome

Die klinischen Symptome hängen von der Größe, der Lokalisation und vom Wachstumsmuster (endo- oder exophytisch) ab. Die meisten Leiomyome des Magens sind asymptomatisch und werden im Rahmen von Autopsien oder während einer chirurgischen Exploration des Abdomens aufgrund anderer Indikationen als Zufallsbefunde entdeckt.

Symptomatische Leiomyome des Magens treten durch obere Gastrointestinalblutungen, atypische Oberbauchschmerzen oder unspezifische dyspeptische Beschwerden in Erscheinung.  Intraperitoneale Blutungen stellen eine Seltenheit dar. Zu Blutungen kommt es im Allgemeinen durch eine Ulzeration der Schleimhaut. Sie sind bei allen Formen die häufigste Komplikation und damit Anlass für eine endoskopische Evaluation.

Die Behandlung mit nicht-steroidalen Antirheumatika, Kortikosteroiden und Antikoagulanzien ist als prädisponierender Faktor für die Entstehung Leiomyom-assoziierter Blutungen bekannt (2,3).

Quizfrage

Welche ist die häufigste Lokalisation eines Leiomyoms im Magen-Darm-Trakt?







 

Referenzen

  1. Morgan BK, et al: Ann Surg. 1990;211:63-66.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1357895/
  2. Madan AK, et al: JSLS. 2004;8:77-80.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3015705/
  3. Tarcoveanu E, et al: JSLS. 2006;10:368-374.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10872521
  4. Miettinen M, et al: Am J Surg Pathol. 2000;24:211-222.
    http://ajcp.ascpjournals.org/content/supplements/117/Suppl_1/S49.full.pdf
  5. Schindler R, et al: Surg Gynecol Obstet. 1946;82:239-252.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21014133
  6. Shen EF, et al: Br J Surg. 2002;89:231-235.
    http://dx.doi.org/10.1046/j.1365-2168.2002.02002.x
  7. Buscarini E, et al: Gastrointest Endosc. 1999;49:184-191.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9925696
  8. Miettinen M, et al: Am J Surg Pathol. 2000;24:211-222.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10680889
  9. Lukaszczyk JJ, et al: J Laparoendosc Surg. 1992;2:331-334.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1489999
  10. Abdel Khalek M, et al: Minim Invasive Ther Allied Technol. 011;20:360-364.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21919811

Autoren und Interessenkonflikte

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 15. Januar 2014 auf Medscape.com präsentiert.

Autoren
Oscar M. Crespin, MD
Senior Research Fellow, Center for Videoendoscopic Surgery, University of Washington, Seattle, Washington

Es liegen keine Angaben zu Interessenskonflikten vor.

Ali Kagan Coskun, MD
Surgeon, University of Washington School of Medicine, Seattle, Washington

Es liegen keine Angaben zu Interessenskonflikten vor.

 
 

Brant K. Oelschlager, MD
Professor; Director, Center for Videoendoscopic Surgery; Director, Center for Esophageal and Gastric Surgery, Department of Surgery, University of Washington, Seattle

Interessenskonflikte: Brant K. Oelschlager war als Sprecher für EndoGastric Solutions tätig; und hat Forschungsgelder von Torax Medical EndoGastric Solutions und Cook Biotech erhalten.

 
 

Carlos A. Pellegrini, MD
Henry N. Harkins Professor and Chair, Department of Surgery, University of Washington School of Medicine, Seattle, Washington

Es liegen keine Angaben zu Interessenskonflikten vor.

Übersetzung
Dr. med. Christoph Eimer, Urologe

Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.