Telemonitoring von implantierten Herz-Defibrillatoren zahlt sich aus

Prof. Dr. Gerhard Hindricks | 5. September 2013

Autoren und Interessenkonflikte

Herzinsuffiziente Patienten profitieren vom Home-Monitoring ihrer Kardioverter-Defibrillatoren. Prof. Dr. Gerhard Hindricks erläutert die überzeugenden Ergebnisse der IN-TIME-Studie auf dem ESC.

Referenzen

Referenzen

  1. European Society of Cardiology: ESC Congress 2013 - 31. Aug. bis 4. Sep. 2013 Amsterdam/ Niederlande
    http://www.escardio.org/ESC2013
  2. IN-TIME-Studie
    http://www.escardio.org/about/press/press-releases/esc13-amsterdam/Pages/hotline-two-in-time.aspx

Autoren und Interessenkonflikte

Prof. Dr. Gerhard Hindricks
Leitender Arzt am Herzzentrum der Universität Leipzig

Es liegen keine Erklärungen zu Interessenkonflikten vor.

Das Video wurde auf dem ESC 2013 in Amsterdam von Sonja Böhm aufgenommen.

Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.