Reise-Souvenir der besonderen Art: Sexuell übertragene Infektionen

PD Dr. med. Martin Hartmann | 15. März 2013

Autoren und Interessenskonflikte

Jeder zehnte Reisende hat gelegentlich „unsafe Sex“. Treten nach der Heimkehr Symptome auf, kommen etliche Infektionen in Frage. Welche, darüber informiert Dr. Martin Hartmann anhand einer neuen Studie.

Referenzen

Referenzen

  1. Matteelli  AV, et al: Lancet Infect Dis. 2013;13:205-213
    http://dx.doi.org/10.1016/S1473-3099(12)70291-8
  2. http://www.catie.ca/en/pif/summer-2012/putting-number-it-risk-exposure-hiv
  3. Vivancos R, et al: Int J Infect Dis. 2010;14:842-851
    http://dx.doi.org/10.1016/j.ijid.2010.02.2251

Autoren und Interessenskonflikte

PD Dr. med. Martin Hartmann, Leiter der Immunologischen Ambulanz an der Universitätshautklinik in Heidelberg.

Es liegen keine Interessenkonflikte vor.

Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.