Alzheimer-Diagnose: PET-Kontrastmittel bindet an ß-Amyloid-Plaques

Rainer Klawki | 25. Oktober 2012

Autoren und Interessenskonflikte

Das erste Radiopharmakon für die PET-Bildgebung zur Dichtebestimmung von  ß-Amyloid Plaques wurde vom Komitee für Medizinprodukte (CHMP) der europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) am 18. Oktober zur Zulassung empfohlen.

Amyvid (Florbetapir 18F) ist ein Diagnostikum für Patienten, bei denen die Alzheimer Demenz (AD) ausgeschlossen werden soll. Es darf nur in Verbindung mit einer klinischen Evaluation genutzt werden. Ferner sollten die Amyvid-Bilder von eigens trainierten Ärzten interpretiert werden, teilt die EMA in Verbindung mit ihrer Empfehlung mit.

Das Radiopharmakon bindet an ß-Amyloid Plaques in der grauen Substanz im Gehirn. Diese sind bei einigen neurodegenerativen Demenzen präsent, einschließlich der Demenz vom Alzheimer-Typ.

AD ist die häufigste Ursache für Demenz, die bis zu 5,1 Millionen Menschen in der Europäischen Union betrifft. Eine genaue Diagnose der AD wurde bislang durch das Fehlen von verlässlichen Diagnosetests beeinträchtigt, teilt die EMA weiter mit. Der derzeitige Goldstandard zur Bestätigung einer klinischen Diagnose von AD ist die post mortem Autopsie des Gehirns.

Vorteile der PET-Bildgebung mit Amyvid

PET-Bildgebung mit Amyvid könnte nützliche Informationen über die Plaque-Dichte in den Gehirnen von Patienten liefern.  Mit einem negativen Amyvid PET-Scan lässt laut EMA eine AD mit größerer Sicherheit als bisher ausschließen. Die Häufigkeit falsch-positiver Diagnosen könnte so mit dieser neuen Diagnostik-Möglichkeit reduziert werden, urteilt die europäische Behörde.

Bekannte Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen und Geschmacksveränderungen. In den USA ist das Kontrastmittel von Eli Lilly seitens der FDA bereits am 6. April 2012 zugelassen worden.

Referenzen

Autoren und Interessenskonflikte

Rainer Klawki
Es liegen keine Interessenkonflikte vor.

Es liegen keine Erklärungen zu Interessenkonflikten vor.

Wir bitten darum, Diskussionen höflich und sachlich zu halten. Beiträge werden vor der Veröffentlichung nicht überprüft, jedoch werden Kommentare, die unsere Community-Regeln verletzen, gelöscht.